Informationen rund um den Angelsport

Fischlexikon



- Weissfische -

Barbe


Wissenschaftlicher Name:

Barbus barbus

Wissenschaftliche Gattung:

Cyprinidae (Cyprininae)

Synonyms:

Flussbarbe

Schonmaß (Bayern):

38 cm

Schonzeit (Bayern):

01.05. - 15.06.

Größe:

30-50 cm, max. bis 80 cm

Lebensweise/Lebensraum:

Gesellig lebender Grundfisch, meist dämmerungs- und nachtaktiv, bevorzugt Bodentierfresser; Schnellfließende Flußstellen, meist über steinigem, kiesigem Grund. Gerne an Wehren, Turbinen und Mühlschüssen; steht im Winter massiert an vertieften Stellen, die als Winterlager dienen; Leitfisch der Barbenregion

Fortpflanzung:

Sommerlaicher, von Mai bis Juli; Haft- und Kieslaicher, Laichablage an flachen, stark überströmten Stellen flußaufwärts; Rogen ist ungenießbar (Brechdurchfall)

Besondere Kennzeichen:

Angeltipp:

Hauptfangzeit:  Juli bis November
Fangmethode: Grundfischen



presented by www.jowenet.de , 11.04.03