Informationen rund um den Angelsport

Fischlexikon



- Weissfische -

Nerfling


Wissenschaftlicher Name:

Leuciscus idus

Wissenschaftliche Gattung:

Cyprinidae (Leuciscinae)

Synonyms:

Aland, Orfe

Schonmaß (Bayern):

30 cm

Schonzeit (Bayern):

keine

Größe:

30-50 cm, max. bis 80 cm

Lebensweise/Lebensraum:

Schwarmfisch, meist dicht unter der Wasseroberfläche, jedoch Bodentierfresser; Vorkommen in größeren Fließgewässern und Seen, Barben- und Brackwasserregion, während der kalten Jahreszeit meist im tiefen, ruhigen Wasser; Abart des Nerfling ist die Goldorfe, die häufig in Parkteichen ausgesetzt wird

Fortpflanzung:

Frühjahrs- bis Sommerlaicher, von April bis Juli; Kieslaicher, Laichablage an Wasserpflanzen und Steinen der Uferregion; Männchen haben zur Laichzeit einen Laichausschlag

Besondere Kennzeichen:

Angeltipp:

Hauptfangzeit:  Sommer und Herbst
Fangmethode: Grund-,Spinn- und Fliegenfischen



presented by www.jowenet.de , 11.04.03